Theaterbesuch  ''Der kleine Vampir'' 
Klasse 5a am 15. November 2011 im Stadttheater Augsburg
.
(zum Schüleraufsatz)

     2379  
 Nach der Vorstellung auf der Treppe zum Haupteingang


     Um 8.15 war Treffpunkt statt im Klassenzimmer am Bahnhof Friedberg. Von dort fuhren wir mit der Regionalbahn zum Haltepunkt
    Augsburg - Haunstetter Straße, dann weiter mit der Tram zum KÖ. Den Rest legten wir wegen der großen Baustelle zu Fuß zurück.       
 
                          2359                           2360  
            Herr Rieger erwartete uns schon dort, als er gesichtet                      Wir gingen gemütlich weiter, wir waren ja überpünktlich.
                    wurde von seiner Gruppe, gab es kein Halten mehr.


    2377    a    2362

   Die Vorstellung war so ausverkauft, dass wir        Rüdiger, der kleine Vampir, mit seiner Schwester            Frau Johnson saß mit den Mädchen und zwei
    keine zusammenhängenden Plätze hatten.                                                                                                                      Jungs auf dem 2. Rang rechts.
    Neun der Buben und Herr Rieger
    fanden im 1. Rang links Platz.
   

                                               2372     2374
                                                Pause diesmal nicht im Pausenhof.

     Die Vorstellung war super und die Musik extra fetzig, ganz nach unserem Geschmack. Wir hatten viel Spaß.
     Nach Ende der Vorstellung holten wir unsere Rucksäcke und Garderoben und trafen uns gegen 11 Uhr vor dem Theater auf der
     Treppe zum Heimweg. Schnell noch das obligatorische Klassenfoto und dann nach Friedberg mit der Bahn. Wir fanden heraus,
     dass jedes Ticket auch noch einen Gutschein für ein Heißgetränk in einer Filiale einer bekannten Bäckereikette beinhaltete.
     Diesen lösten wir dann in Friedberg angekommen auch gleich ein. Ein sehr abwechsungsreicher Schultag. 
     
      zurück