Wo Verirren Pflicht ist

Wir fuhren am 1.10.2014 nach Radersdorf ins Maislabyrinth. Los ging es schon in der Früh,
vom Friedberger Bahnhof aus. In Radersdorf gingen wir noch ein Stück zu Fuß. Angekommen
am Bauernhof begrüßten wir zuerst die Hasen. Als wir auf der Wiese waren, kam der Bauer
und erklärte uns die Spielregeln. Wir teilten uns in Gruppen auf. Während schon einige im Maisfeld verschwanden, machten wir noch Brotzeit. Frisch gestärkt suchten wir auf dem Spielplatz im Sandkasten nach kleinen Edelsteinen. Die Steine durften wir mit nach Hause nehmen. Anschließend gingen wir ins Labyrinth, um möglichst viele Fragen zu beantworten. Gut, dass J. nicht verloren ging. Bis auf zwei Fragen haben wir alle gefunden, und wir waren sehr froh, dass wir dann noch den Ausgang fanden. Wir stürmten hinaus und spielten noch eine Weile auf dem Spielplatz. Da gab es auch ein Trampolin und eine Seilbahn. Leider fiel
H. hier voll in den Dreck, ach du Schreck ! Gott sei Dank hat S. sie wieder sauber bekommen.
Ende gut, alles gut !

zurück